Claudia Gschwendtner

»Handle stets so, dass die Anzahl der Möglichkeiten wächst«
Heinz von Foerster
Angebote

Angebote


Fortbildung


Sie sind auf der Suche nach einer Fortbildung für pädagogische Fachkräfte die vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration anerkannt ist?

Modulfortbildungen zum BEP - jetzt auch als digitales Angebot! Hier klicken

Akkreditierungssiegel Hessische Lehrkräfteakademie
Bildung von Anfang an
Anerkannt im Rahmen des
Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans (BEP)

Senden Sie ihre Anfrage an gschwendtnerclaudia@gmail.com.

Gerne biete ich ihnen eine Inhouse-Fortbildung für Ihr Team oder für Tandems aus unterschiedlichen Bildungsorten an und entwickle mit Ihnen ein passgenaues Angebot.

Modulfortbildungen zum Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) für pädagogische Fachkräfte in Grundschule, Hort, Kita und Krippe:

Modul 7 "Die wunderbare Welt des Entdeckens"

Lernmethodische Kompetenzen, digitale Medien, MINT und Medienkompetenz

Modul 2 "Der Schlüssel zur Welt"

Sprache, Kreativität, Kunst und Musik

Modul 12 "Mit kleinen Füßen in die große Welt"

Kinder unter 3 Jahren

Sie sind auf der Suche nach einer Dozentin für ihr Fortbildungsprogramm?

Gerne biete ich ihnen eine ein bis dreitägige Fortbildung zum Thema Musik, Bewegung/Tanz, ästhetische Bildung und kulturelle Teilhabe für pädagogische Fachkräfte in Grundschule, Hort, Kita und Krippe an. Nehmen Sie Kontakt auf unter gschwendtnerclaudia@gmail.com.

Kooperationspartner


Caritasverband für die Diözese Freiburg | Caritasverband für die Diözese Mainz | Caritasverband für die Diözese Würzburg | Diakonie-Baden/Bildungshaus, Karlsruhe | Der Verein Tages-Eltern-Fulda e.V. | Deutscher Chorverband | Deutsche Gesellschaft für systemische Pädagogik | Hessischer Sängerbund e.V. | Hessisches Ministerium für Soziales und Integration | Netzwerk Kitamusik NRW | Landesmusikakademie Hessen, Schloss Hallenburg, Schlitz | Museum Sinclair-Haus - Altana Kulturstiftung, Bad Homburg | Musikschule Hofheim gGmbH | Verband deutscher Musikschulen Landesverband Hessen e.V. | KITA Frankfurt | Caritasverband für die Diözese Limburg

Resilienz-Training


Stress, Veränderungen und Belastungen durchziehen unseren Arbeitsalltag. Lernen Sie eine der wichtigsten Zukunftskompetenzen kennen!

Stärken Sie ihre individuelle Resilienz oder ihre Team-Resilienz im Resilienztraining! Unterstützen sie ihr Team als Resilienzlotse! Was verstehen wir unter Resilienz?

Resilienz ist meiner Auffassung nach die Fähigkeit, die psychische Gesundheit aufrechtzuerhalten. Krisen und Probleme unbeschadet zu überstehen. Diese Fähigkeit lässt sich ein Leben lang trainieren. Resilienz zeigt sich dadurch, dass wir die innere Balance durch unterschiedliche Strategien bei auftauchenden Stressoren schnell wieder herstellen können. Dabei hilft die Stressregulation, der enge Kontakt zu den eigenen Ressourcen und die Fähigkeit zur bewussten Regeneration.

Senden Sie ihre Anfrage an gschwendtnerclaudia@gmail.com.

Resilienz-Trainings

Lernen Sie Strategien im Umgang mit Stress kennen und erfahren Sie Regenerationsmöglichkeiten für die geistige und körperliche Gesundheit.

Für ihr Team gestalte ich (Online oder in Präsenz) ein individuelles Resilienz-Trainingsprogramm:

  • Basis-Training: 1-2 Tage innerhalb 4 Monaten
  • Aufbau-Training: zu spezifischen Resilienz-Aspekten ab 3 Stunden
  • bereichsübergreifende Trainings zur Stärkung der individuellen Resilienz
  • Team-interne Trainings zur Stärkung der Team-Resilienz

Senden Sie ihre Anfrage an gschwendtnerclaudia@gmail.com.

Warum ist ein Resilienztraining sinnvoll?

Stellen Sie sich manchmal folgende Fragen?

  • Wie können wir Wohlbefinden und Zufriedenheit im Alltag steigern?
  • Was fördert den guten Umgang mit Stress?
  • Welche Schutzfaktoren sind für meine psychische Gesundheit wichtig?

Widerstandsfähigkeit und ein gut ausgeprägter Kohärenzsinn bilden eine gute Grundlage für die Erhaltung und für den Aufbau von Gesundheit.

Drei Komponenten spielen dabei eine wesentliche Rolle:

  • Verstehbarkeit
  • Handhabbarkeit
  • Sinnhaftigkeit

Im Resilienztraining lernen Sie, welche Einflüsse, die Stress verursachen können, vorhersehbar sind und wie diese strukturiert und erklärt werden können. Sie erfahren, welche Ressourcen ihnen zu Verfügung stehen, die helfen, mit diesen Einflüssen kompetent umzugehen. Erkennen Sie einen Sinn in ihrem Tun und Entdecken sie ihre wichtigsten Werte, Stärken und Motivationen. Nehmen Sie Schwierigkeiten in Angriff und lernen aus dieser Erfahrung.

Inhaltliche Schwerpunkte des Resilienztrainiges: Grundlagen der Resilienz (Einführung in die Resilienz / Umgang mit Stress / Resilienzmodelle / Schutzfaktoren / Salutogenese / Was verstehen wir unter „LERNEN“ / Resiliente Kommunikation / Von Stressoren zu Lösungen / etc.)

Weitere Informationen finden Sie unter www.resilienz-akademie.com

Ich freue mich über ihre Anfrage unter gschwendtnerclaudia@gmail.com und unterbreite ihnen gerne ein Angebot.

Resilienz-Lotse

Damit die Resilienzförderung nachhaltig Nutzen hat braucht es kreative und individuelle Lösungswege. Ein Resilienz-Lotse erinnert im Team durch seine zusätzliche Rolle in einem definierten Rahmen an Resilienz.

Die Weiterbildung zum Resilienz-Lotsen dauert 3 Tage.

Als zertifizierte Resilienz-Trainerin der Resilienz Akademie Göttingen bilde ich sie in einem 3-tägigen Kurs zum Resilienz-Lotse (SMA)® aus.

Informieren Sie sich über aktuelle Termine und senden Sie ihre Anfrage an gschwendtnerclaudia@gmail.com

Stress, Veränderungen und Belastungen durchziehen unseren Arbeitsalltag. Resilienz-Lotsen erinnern das Team immer wieder an Flexibilität, Gesundheit und den gelungenen Umgang mit Stress.

Inhalte der Resilienz-Lotsen Ausbildung:

  • Resilienz-Konzepte (klassisch und erweitert)
  • Stress – biologisch und psychologisch
  • Burn-out – medizinische & psychologische Grundlagen
  • Salutogenese als Konzept für Kommunikation und Resilienz
  • Rollendefinition und Rollenklarheit als Resilienz-Lotse
  • psychologisches Grundmodell als Analyse- und Interventionszuordnung
  • Arbeitsergonomie und Präventionskonzepte
  • Resilienz-Toolbox mit verschiedenen Sofortmaßnahmen
  • Grundlagen der Hirnforschung und Neurobiologie
  • Grenzen der Arbeit als Resilienz-Lotse

Der Begriff Resilienz-Lotse (SMA)® ist ein eingetragenes Markenzeichen beim Deutschen Patent- und Markenamt.

Habe ich ihr Interesse geweckt? Senden Sie ihre unverbindliche Anfrage an gschwendtnerclaudia@gmail.com.

Executive FiRE-Index

Messen sie ihre individuelle Resilienz

Auf Wunsch starten wir das Resilienztraining mit dem Executive FiRE-Index. Hier können Sie ihre individuelle Resilienz mit einem strukturierten und validierten Fragebogen messen. Wie gehen sie mit Stress und Widrigkeiten im Leben um?

Mit dem Ergebnis beginnt dann der individuelle Prozess in ihrem Team. Nach der Maßnahme wird der Executive FiReIndex erneu eingesetzt, um den Outcome des Trainings zu dokumentieren.

Senden Sie ihre Anfrage an gschwendtnerclaudia@gmail.com.

Das FiRE-Modell

Das Executive FiRE-Modell der individuellen Resilienz („Factors improving Resilience Effectiveness“) stammt von dem Kollekiv Leadership Choices. Resilienz wird hier durch acht verschiedene Faktoren beeinflußt, die aufeinander aufbauen, wie die inneren Sphären einer Flamme. Die Faktoren sind:

  • Persönlichkeit
  • Biografie
  • Innere Haltung
  • Mentale Agilität
  • Energie Managment
  • Geist-Körper-Achse
  • Athentische Beziehungen
  • Sinn

Das FiRE-Modell ist Teil des Executive FiRE-Index und geben dem Resilienz-Training klare Rahmung und wirkungsvolle Interventionen.

Executive FiRE Index 3.0 Certified Practitioner

Vereinbaren sie einen Termin zur unverbindlichen Beratung und senden Sie ihre Anfrage gschwendtnerclaudia@gmail.com.

Prozessbegleitung


Gerne begleite ich Sie und ihr Team bei Veränderungsprozessen, Klausurtagen und Teamentwicklungsprozessen. Sorgfältig ausgewählte Methoden der systemischen Beratung motivieren und befähigen ihr Team, Veränderungen zu bewältigen und aktiv mitzugestalten.

Das Kita-Schutzkonzept in den Alltag integrieren und mit Leben füllen

Ein Schutzkonzept beschreibt alle Maßnahmen, die eine Kita für den besseren Schutz von Kindern festlegt. Damit die formulierten Ziele im Alltag mit Leben gefüllt werden, ist Basiswissen und Beteiligung des gesamten Teams erforderlich, denn die Verantwortung für die Umsetzung liegt bei allen Mitarbeiter:innen. Grundlagen zum Kindeswohl, den Grundrechten und Grundbedürfnissen der Kinder, Formen des Machtmißbrauchs und Grenzverletzungen werden thematisiert. Mit Hilfe der Reckahner Reflexionen wird die Beziehungsqualität auf der Basis der Kinderrechte reflektiert und weiterentwickelt. In halbtägigen oder ganztägigen Workshops begleite ich Sie prozessorientiert auf dem Weg zum gelebten Schutzkonzept in ihrer Kita.

Ziele

  • Kennenlernen von möglichen Risiken und Grenzverletzungen
  • Erweiterung und Vertiefung des Wissens bzgl. Nutzen des Schutzkonzeptes
  • Reflexion von Beziehungsqualität auf Basis der Kinderrechte
  • Entwicklung von vorbeugenden Schutzmaßnahmen und Beschwerdesystemen
  • Erstellung eines Interventionsplanes
  • Alle in einem Boot: Information an die Eltern

Inhalte

  • Theoretische und rechtliche Grundlagen
  • Bestandsaufnahme und Risikoananlyse
  • Prävention und Interventionen
  • Anlaufstellen und Ansprechpartner
  • Regelmäßige Überprüfung sichern

Gerne unterstütze ich sie auf dem Weg zur gewaltfreien Kita! Bitte vereinbaren Sie einen ersten unverbindlichen Termin über das Kontaktformular.

Beratung


In der systemischen Beratung unterstütze ich Sie, neue Perspektiven und Möglichkeitsräume zu eröffnen. Ich bestärke Sie darin, Ihrer inneren Kraft und Führung zu vertrauen! Ich ermutige Sie, neue Schritte zu wagen… Die Grundlage dieses Verständnisses lautet: „Handle stets so, dass die Anzahl der Möglichkeiten wächst“ (Heinz von Foerster). Je vorstellbarer eine neue Möglichkeit, umso eher ist eine Umsetzung in Richtung Lösung zu erwarten.

In der systemischen Beratung wird die Organisation als ein „soziales System“ betrachtet. Dabei wird sichtbar, dass ein soziales System etwas Ganzes ist, das aus mehreren Elementen besteht, die miteinander in Beziehung treten. Die Wechselwirkungen der Beziehungen zwischen den Elementen im System sind von Bedeutung und werden daher genauer betrachtet. Aus systemischer Sicht lohnt es sich, möglichst viele Bedingungen und Einflussfaktoren im System zu berücksichtigen, um so Ereignisse im Kontext verstehen zu können. Der systemische Beratungsansatz zeichnet sich dadurch aus, dass er explizit diese Kontexte einbezieht.

Senden Sie ihre Anfrage an gschwendtnerclaudia@gmail.com.

Über mich


Neben meiner Begeisterung für Musik und Bewegung sind mir persönlich Werte wie Autonomie, Selbstwirksamkeit und lebenslanges Lernen sehr wichtig. Dies wird sichtbar in meiner langjährigen Berufserfahrung als freiberufliche Dozentin, Fachberatung und Trainerin. Hierbei haben mich umfangreiche Aus- und Weiterbildungen geprägt. Meine methodischen Schwerpunkte liegen heute im systemisch- bzw. hypnosystemisch-lösungsorientierten Ansatz. Ich fokussiere Werte und Ziele und entwickle individuelle ressourcenorientierte und kreative Lösungsmöglichkeiten.

Meine Spezialisierung als Resilienz-Trainerin an der Resilienz Akademie Göttingen hat meine Achtsamkeit auf unterschiedliche Lebensbereiche nachhaltig beeinflusst.

Was sie von mir erwarten dürfen

  • echtes Interesse an Ihnen und Ihrem Anliegen
  • kreative Methoden und abwechslungsreiches Setting
  • wertschätzende und motivierende Arbeitsatmosphäre
  • positive Kommunikation
  • Krisenbewältigungskompetenz

Musik

Qualifikation

  • Qualifikation für Rhythmische Erziehung beim Bildungswerk Rhythmik e.v. Köln
  • Studium an der Leuphana Universität Lüneburg , Musik in der Kindheit (B.A.)
  • Fachberaterin des Deutschen Chorverbandes „Jedem Kind seine Stimme“
  • Multiplikatorin von MIKA – Musik im Kita-Alltag (Projekt der Bertelsmannstiftung)
Berufserfahrung
  • Fachbereichsleitung der Grund/Elementarstufe an der VdM Musikschule Eschborn
  • Projektleitung Kooperation Kita und Musikschule, VdM – Musikschule Hofheim
  • Musikunterricht in der Grundschule
  • Musik und Kunst im Dialog, Workshopangebote im Museum Sinclairhaus Bad Homburg

Pädagogik

Qualifikation

  • Multiplikatorin des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans
  • Studium an der Leuphana Universität Lüneburg, Musik in der Kindheit (B.A.)
  • Bachelortheseis zum Thema „Musikalisch-ästhetische Bildung in der frühen Kindheit“
  • Qualifizierung zur BEP-Fachberatung
  • Staatlich anerkannte Erzieherin
Berufserfahrung
  • Referentin für Kindertagesstätten beim Caritasverband für die Diözese Mainz
  • Dozentin in der Fortbildung für pädagogische Themen
  • Kitaleitung in Marbach/Baden Württemberg
  • Erzieherin in Stuttgart
  • Fachberatung bei KITA Frankfurt

Systemisch

Qualifikation

  • Systemische Beraterin DGsP
  • Systemische Pädagogin DGsP
  • Resilienz-Trainerin
Berufserfahrung
  • Pädagogische Prozessbegleitung zur Konzeptionsentwicklung
  • Beratung zu organisatorischen, strukturellen und pädagogischen Themen
  • Systemisch arbeiten in der Fachberatung

Pressemeldungen

Philosophie


Kontakt


Claudia Gschwendtner
Fortbildung & Beratung
Fuchstanzstraße 1a
     D-65824 Schwalbach am Taunus
+49 (0) 6196 848872
gschwendtnerclaudia@gmail.com
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte bestätigen Sie das reCaptcha.